Kategorien
Entdeckungen Kanada

Geschaft! … oh, nein …

Gestern war es so weit, die 400m Railfence waren errichtet. Nach ca. 10 Arbeitstagen, 1,5 Tonnen Rails, 1000 Nägeln je 18cm lang steht das „Bauwerk“. Als der letzte Nagel saß, war ich erst einmal zufrieden und glücklich, das es vorerst vorbei ist.

Aber zu früh gefreut, heute morgen wurde mir die schreckliche Nachricht übermittelt: „Wir bauen noch einen Zaun, weils so schön war! Diesmal sogar einen Kilometer lang.“ Soll ich euch was sagen, ich glaube, die haben hier nur darauf gewartet, dass einer aus Deutschland freiwillig kommt, um hier zu arbeiten =). Das geht doch auf keine Kuhhaut.

Also hieß es heute wieder Pfosten setzen. Von dort hinten haben wir angefangen. Ich denke, wir haben ca. 400m geschaft. Aber das liegt noch vor uns:

Bis zum linken Pfeil und wieder zurück zum Ausgangspfeil. Und alles nur, damit die Rinder nicht das Seeufer platt treten. Bei uns in Deutschland muss der Bordstein gefegt sein und hier… naja, was soll´s. Für mich war´s das erst einmal. Morgen werden wir noch einmal reiten und am Donnerstag breche ich auf, obwohl meine lieben Nachbarn noch nicht da sind, auf deren Katze ich momentan aufpasse. Die kommen einfach nicht wieder…

Ach ja, ich habe heute meinen zweiten Schwarzbären gesehen bzw. ein Scharzbärchen. Leider ist mir kein besseres Bild gelungen. Der kleine war ziemlich schnell; schneller als ich. Jetzt weiß ich, worauf ich mich einstellen muss, wenn der nicht vor mir wegläuft sondern ich vor ihm =(. Vielleicht schaffe ich die Hundertmeter auch unter 10sec???!!!

Eine Antwort auf „Geschaft! … oh, nein …“

Nicht schlecht Herr Specht! Da sehen die Chinesen direkt wie die letzten Lappen aus.

Aber denk dran wo ein Bärenjunges, da auch die Bärenmama nicht weit =).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.