Kategorien
Kanada

Abenteuer oder Wahnsinn

Eigentlich sollte es ein ganz gemuetlicher Tag auf dem Wasser werden. Das einzige was ich mir als Ziel gesetzt hatte, war ein Foto einer besonderen Stelle am Maligne Lake zu machen. Aber nach zwei Stunden paddeln und immer noch nicht das Ziel vor Augen, wurde mir bewusst, dass das heute eine grosse Herausforderung wird.

Wie gesagt sollte es ein ruhiger Tag werden. Aber erst nach vier Stunden paddeln erreichte ich endlich mein Ziel: Spirit Island. Dafuer musste ich einiges an Kraft aufwenden, was es jedoch wert war. Leider kann ich euch noch kein Bild praesentieren. Ich kann euch nur eines sagen, es war wunderschoen. Aber ich konnte nicht zu lang an diesem Anblick festhalten; ich musste zurueck und dies stellte sich als eine Herausfordung dar, der ich beinahe nicht gewachsen gewesen waere.

Kurz nach dem Ablegen zog ein enorme Wind auf, der das Wasser aufwuehlte. Die Wellen kamen mir mit aller Kraft entgegen. Die Wellen waren so auch, dass die Spitze meines Kanus in die Wellen eintauchte. Die Folge, ich und alles was sich im Boot befand, war nass. Aber das war nicht das Schlimmste. Das eigentliche Problem war, dass ich das Kanu nicht mit der Spitze gegen die Wellen lecken konnte, sondern immer quer zu Welle Stand. Die Folge, ich wurde wieder zurueck getrieben.  Ich probierte es ein duzent mal, aber immer dass gleiche. Nach zwei Stunden Kampf, liess der Wind nach und ich konnte die 11 km erschoepft zurueck paddeln. Es war die Hoelle. Aber ich habe mein Foto.

Eine Antwort auf „Abenteuer oder Wahnsinn“

Hallo Chrissi, der Verbrauch von Beruhigungsmitteln steigt stetig an!!
Gute Reise weiterhin… Jetzt fehlt nur noch der Grizzly. Wer ist schneller? Er – der Ursus arctos horribilis – bringt es auf der Kurzstrecke auf 64 km/h und Du?

Liebe Grüße von der ruhigen Ems

H&M

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.