Kategorien
Faszination Kanada

Port Hardy und Cape Scott Prov. Park

Ich befinde mich gerade im nordwestlichsten Städtchen auf Vancouver Island: Port Hardy. Der Weg von Tofino nach Port Hardy war ein sehr langer Weg, aber er hat sich gelohnt. Ein Highlight ist definitiv der Cape Scott Prov. Park.

Leider reichte die Zeit nicht aus bis zum Cape Scott zu wandern. Es wären 23 km one-way gewesen. So erkundete ich „nur“ die Josef Bay. Wirklich ein schönes Fleckchen Erde. Ein langer Strand mit ein paar Kliffs. Und das Beste, ich war vollkommen alleine dort =).

Der Weg dort hin war jedoch sehr beschwerlich. Ich hoffe, mein Auto hat es gut überstanden. 65 km nur Schotterstraße mit vielen tiefen Schlaglöchern. Aber auch dies war ein Erlebnis. Auf der Rückfahrt nach Port Hardy genoß ich noch ein Bier im wohl letzten Pub auf der Insel.

Wer wirklich Schwarbären in Kanada sehen will, der sollte hier her kommen.

Port Hardy ist ein kleines idyllisches Nest. Ich finde es hier super. Ich bin bei einer alten Dame unterkommen, nachdem ich mit entsetzen feststellen musste, dass das Hostel schon seit September geschlossen hat. Es gibt jeden Morgen ein super Frühstück und dazu gibt es ein paar Bold Eagles, die zum Fenster reinschauen.

Morgen werde ich nach Nanaimo fahren, von dort aus ich am Freitag die Überfahrt nach Vancouver antreten werde. Mein Resümee für die Zeit auf der Insel: Ich vergebe 5 Sterne. Sie bietet viele Erfahrungen, die man sammeln kann und unberührte Natur, was sie zu einem der schönsten Plätze macht.

2 Antworten auf „Port Hardy und Cape Scott Prov. Park“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.