Kategorien
USA

Los Angeles und Hollywood

Woran erinnert euch diese Szene? Es handelt sich um einen sehr bekannten Film. Meine Sitzpose ist nicht ganz filmgetreu aber man sollte es erkennen. Man achte auf die Accessoires.

Die Lösung lautet: Forrest Gump. An meinem ersten Tag in LA besuchte wir (ein paar Freunde aus Bielefeld und Phoenix) die Universial Studios. Es ist eine Mischung aus Vergnügungspark und einer Führung durch die Filmstudios. Besonders interessant war es, durch die Wisteria Lane zu fahren.

Wir verbrachten den ganzen Tag dort. Von virtueller bis zur realen Achterbahn war alles vorhanden. Am Abend fuhren wir ins Hotel. Ich war ein wenig erschrocken, als ich das Hotel sah. Es sah sehr teuer aus.

Vier oder fünf Sterne und dem entsprechen dachte ich auch, dass der Preis wäre. Aber für drei Nächte bezahlte ich 90$. Das gleiche bezahlte ich eine Nacht zuvor im Hostel 🙁

Am nächsten Tag waren wir shoppen bzw. die Ladies waren shoppen. LA ist einfach zu teuer. Da kostet der IPod Touch doch glatt 100$ mehr als in NY. Da war mir doch ganz und garnicht nach shoppen.

Am Samstag waren wir im Pacific Aquarium (Findet Nemo: Pacific Aquarium LA). Am letzten Tag besuchten wir den Ort wo jährlich die besten Schauspieler mit dem Oscar gekrönt werden.

Am Nachmittag fuhren wir noch kurz in den Zoo. Wobei ich diesen Zoo als Tierquälerei bezeichnen würde. Die Tiere haben definitiv nicht genug Platz. Herdentiere stehen alleine im Gehege und und und… Der Löwe zeigte sich aber von seiner besten Seite.

Nun bin ich wieder in Phoenix. Gestern habe ich mein Auto abgeben. Es war schon ein merkwürdiger Augenblick. Es hört sich merkwürdig an, aber ich habe mich ein wenig mit dem Auto verbunden gefüllt. Mir ist noch einmal bewusst geworden, was ich für eine spannende Reise hatte.

Nun geht es wieder nach Kanada, wo ich noch zwei Wochen bleibe, bevor ich am 18. Dez nach Hause fliege.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.