Kategorien
Entdeckungen Kanada

Zu Fuß unterwegs

Am Montag habe ich den Feiertag (Labor Day = 1. Mai) genutzt und habe mich auf meinen zwei Beinen in die Natur aufgemacht. Die Sporen hatte ich natürlich nicht dabei. Man möchte niemanden bzw. etwas verschrecken. So machte ich mich mit GPS, Fotokamera und Fernglas auf, die Geheimnisse des Waldes zu entdecken. Ich musste nicht lange suche, da sah ich es „Schwarz auf Grün“.

Leider oder vielleicht auch zum Glück konnte ich kein detaillierteres Bild von diesem doch wohl gut genährten Schwarzbär machen. Die Fundstelle ist nicht weit entfernt von meinem Trailer, in etwa 800m. Da sich die Temperaturen immer weiter der Plus-Minus-Schranke annähern, suchen die Bären weiter unten im Tal nach Futter.

Aber ich habe auf meiner 8 km langen Wanderung nicht nur diesen Bären gesehen. Mein eigentliches Ziel waren die Biberteiche (Mein Kanada Atlas). Leider konnte ich keinen entdecken. Dafür konnte ich ein erstaunliches Bauwerk bewundern. Dieser Damm – ca. 100 cm hoch – grenzt eine Fläche von geschätzten 1600 Quadretmetern ein. Das entspricht einen Volumen von 1600 Kubikmetern und mit einem Seitendruck auf einem Qudratmeter Seitenwand …denk, vermute, überschlage … etwas mehr als einer halben Tonne (Annahme: der Seitendruck ist gleich dem Druck einer Wassersäule, der linear mit der Tiefe zunimmt). Und das nur gehalten, von ein paar Ästen und Schlamm.

Neben diesen wieder einmal beeindruckenden Ecken Kanadas habe ich eine Vielzahl von Streifenhörnchen entdeckt, die mich meist zu vor schon erspät hatte und sich auf dem Rückzug befanden, bevor ich abdrücken konnte.

Auf meinen abenteuerlichen Weg – nach der Sichtung des Bären war ich doch recht aufgeregt z.T. paranoid – habe ich mich auch im Spurenlesen versucht. Ich denke, dass ich fündig geworden bin:

Betrachtet man den Kot etwas genauer, so stellen sich die hellen Flecken als Kerne heraus. Ich glaube zu wissen, dass der Speiseplan der Bären Früchte beinhaltet. Daher komme ich zu dem Schluss, dass dies Kot eines Bären ist.

Aber noch etwas appetitliches zum Schluss.

3 Antworten auf „Zu Fuß unterwegs“

sehr spannend und unterhaltsam bis humorvoll-amüsant-witzig zu lesen! weiter so. und wenn ich mich dann noch mit andrea beim gemeinsamen lesen deiner detailliert dokumentierten erlebnisse über dieselben unterhalten kann, ist das eine kleine reise durch deine umgebung, die auch auf unserer seite echt mit emotionen und erlebnissen gefüllt ist.

wir sind in wilder erwartung auf weitere nachrichten von dir.

grüße aus volkmarsen von

A u J

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.