Kategorien
Das Leben Neu für mich

Statuswechsel…

Ab dem 01. Okt 2008 verändert sich mein Status. Ab sofort bin ich kein eingeschriebener Student mehr. Bin ich jetzt arbeitslos? Bekomme ich nun Hartz Vier? Naja, wäre wohl etwas dreißt in Kanada Urlaub zu machen und dann noch Hartz Vier zu bekommen.

Schon irgendwie komisch zu wissen, dass man nun nicht mehr zu Universität geht. Als ich mit der Schule und dem Zivildienst fertig war, da viel mir der Übergang nicht so schwer. Vor einem Jahr habe ich mich auf den Tag gefreut, an dem es heißt: „Arbeit abgegeben, ich habe fertig“. Ein Jahr später, 8000 km von der Uni entfernt, denke ich, dass ich die Uni vermissen werde. Es war ein erlebnisreiche und harte Zeit. Das Mathestudium hat mich doch einige stressige Momente erleben lassen.

Vor allem die vielen neuen Menschen, die ich kennengelernt habe, haben die sechs Jahre Bielefeld zu etwas Besonderen werden lassen. Das wäre wahrscheinlich nicht der Fall gewesen, wenn ich nicht das Seminar Vorsicht Dreharbeiten besucht hätte. An dieser Stelle möchte ich mich bei Marc Tönsing bedanken, der mich in den „Inneren Circle“ eingeführt hat. Das musste ich mir aber erkaufen. Jede Menge Kuchen und Tiramisu waren nötig, um Marcs Freundschaft zu erkaufen =).

Einige von meinen Freunden haben Bielefeld bereits verlassen und weiter werden es tun, während ich hier in Canada bin. Ich hoffe, dass wir irgendwie in Kontakt bleiben.

Mal sehen, was der neue Abschnitt in meinem Leben für mich bereithält. Ich bin gespannt und hoffe, dass die zukünftigen Jahre so reizvoll wie die Letzten werden.

4 Antworten auf „Statuswechsel…“

Also bedanken musst Du dich schon mal gar nicht. =) So etwas passiert ja nun einfach und ist nicht die Handlung einer bestimmten Person. Ich bin ja nur knapp 250 km weit weg von Bielefeld aber einfach ist es auch nicht immer. Es verändert sich halt alles. So wie damals als man von der Schule zum Zivildienst und dann zur Uni gegangen ist. Ich hoffe, wir sehen uns noch ganz oft wieder. =) Viel Spaß noch in Kanada.

Wie du immer so schön sagst: „ich kann dir nur Tür zeigen, durchgehen musst du alleine“. Oder wie war es noch gleich… =).
Nein im Ernst, es waren echt schöne Zeiten. Schade, dass du nach Hamburg gegangen bist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.